Singende Djane

Haben Sie schon mal bei Ihrer Feier sich gedacht, ,man, wär das schön, wenn jemand einen bestimmten Titel, weil der so mega toll ist, singt und haben den Profi - Dj gebucht, der das zusätzlich leider nicht kann? Oder sind zu Gast wo ein richtig guter Alleinunterhalter = Entertainer versteckt hinter dem Keyboard sitzt und sie würden sich freuen, der steht und animiert und lässt die Sounds, Sound sein die dran stecken? Ja, solche und andere Sätze haben mir schon meine Auftraggeber oft erzählt und fragten mich stets, warum ich das nicht mit anbiete. Bisher verwarf ich jedoch diese Idee. Doch inzwischen habe ich fast 2.000 live von Bands eingespielte Sequenzen bei mir auf dem Notebook, zusätzlich zu dem großen Angebot von Songs aus den 50ern bis heute, aus sämtlichen Genres von den Original - Interpreten, dass ich dies inzwischen in einer selten dagewesenen Kombination anbieten kann. Sogar der ein oder andere Titel, der Ihnen spontan einfällt, kann aus einem Gema gelisteten Zugang in Sekundenschnelle aus meinem persönlichen "Hut" hervor gezaubert werden. Ebenso wie die Möglichkeit, dass ich mit einer schlichten Lichttechnik(im Preis inbegriffen) oder aufwendige(gegen Aufpreis) zu Ihrem Event anreise. Genauso versichere ich Ihnen professionellen Sound und Klang auf dem neuesten Stand! Die ich Alle mein Eigen nenne. Daher fackeln Sie nicht lange und fragen mich an! Keine Feier mehr ohne mich. Ob dezent, elegant, frisch und humorvoll. All das was Sie individuell & einzigartig macht, so bin auch ich. 

Gerne bringe ich für Sie als Zusatz - Highlights grandiose Sänger & Musiker (Saxophon, Gitarre etc.) mit. 

 

 

Kontakt

Autogramm bitte mit frankiertem Rückumschlag und Presse - Anfragen:

Cornelia Bardi
Postfach 11 15

55381 Bingen 

Sichern Sie sich heute noch Ihren Termin:      

(+49)

0159 /  030 68 373    oder schreiben und erzählen mir von Ihrem Event via der Kontakt - Seite.  

Innerhalb von 24 Std. antworte ich Ihnen mit einem passenden Angebot.

Versprochen!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Cornelia Bardi